Ohrakupunktur

Im August 2016 absolvierte ich eine Ausbildung für Ohrakupunktur nach Dr. Paul Nogier.

Bei der Ohrakupunktur werden drucksensible Punkte der Ohrmuschel sowohl zur Diagnose als auch zur Therapie mit einer Akupunkturnadel gereizt.

Hier einige Anwendungsgebiete (Auszug):
– Schmerzzustände: akute, posttraumatische, psychogene, z. B. Kopfschmerzen, Ischias, Neuralgien bei Gürtelrose,
– Funktionelle Störungen, d. h. bei Krankheitsbildern ohne organischen Befund
– Allergie: Neurodermitis, Heuschnupfen, Urticaria, Rhinitis-Allergica
– Infekte/Entzündungen: grippale Infekte, Sinusitis, Bronchitis, Infekt-Anfälligkeit, entzündlicher rheumatischer Formenkreis
– Psychogene Störungen: Unruhe, Nervosität, Angst, begleitend bei Depression
– Suchttherapie: Raucherentwöhnung, begleitend bei Adipositas zur Gewichtsreduktion
– Erwachsenenalter: unerfüllter Kinderwunsch, sexuelle Störungen
– Kindheit: Bett nässen, Lernstörungen, Stottern
– Stoffwechselerkrankungen, wie z. B. Diabetes mellitus
– Schilddrüsenfehlfunktionen
– Erkrankungen am Ohr, wie z. B. Tinnitus, Morbus Menieré
– bei Zustand nach einem Schlaganfall